Audi RS7 Sportback

Audi RS7 Sportback

Audi hat heute in Detroit den neuen RS 7 Sportback vorgestellt. Für mich ein grosses Highlight ist, dass dieses RS-Modell (mit optionalen Dynamikpaketen) erst bei 305 km/h abgeriegelt sein wird und nicht wie üblich bei 250 km/h.

Audi RS7 Sportback

Unter der Motorhaube ist, der vom S8 bekannte 4.0 TFSI-V8, welcher im RS7 dank Biturbo-Aufladung 560 PS leistet. Die 560 PS liegen zwischen 5700 und 6700 U/min an und die 700 Newtonmeter Drehmoment stehen von 1750 bis 5500 U/min permanent bereit. Der prestigeträchtige 0-100 Sprint erledigt der RS7 in nur 3,9 Sekunden.

Audi RS7 Sportback

Serienmässig kommt eine Achtgang-Automatik mit Schaltwippen am Lenkrad, manuelle Schaltung gibt es keine. Im Bereich Fahrwerk bietet Audi zwei Möglichkeiten für den RS7, entweder eine Luftfederung (Serie) oder ein Sportfahrwerk (Optional).

Audi RS7 Sportback

Um das RS-Modell optisch von normalen A7 abzuheben, hat Audi dem RS7 ein Bodykit mit aggressiver Frontschürze, RS-typischen Endrohren und Heckdiffusor spendiert.

Audi RS7 Sportback

Im Cockpit gibt es wenig Erkennungsmerkmale für das Topmodell. Nur schwarze Zifferblätter für Drehzahlmesser und Tempoanzeige, das Sportlenkrad, Sportsitze und diverse RS7-Batches zeigen was dieses Auto kann.

Audi RS7 Sportback

Audi hat noch keine Preise für den RS7 veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.