Der neue Panamera Turbo – die schnellste Limousine auf der Nordschleife

Der neue Panamera Turbo - die schnellste Limousine auf der Nordschleife

Der neue Porsche Panamera, eigentlich eine Luxuslimousine, ist aber nun die schnellste Limousine auf der Nordschleife mit einer Zeit von 7:38 Minuten. Schneller als ein Ferrari F430 und gleich schnell wie ein Lamborghini Gallardo LP 570-4 Superleggera. Wahnsinn für einen Gran Turismo!

Neben mehr Performance hat der Panamera auch endlich ein stimmiges Heck bekommen. Passende Proportionen, ausgeprägten Schultern, athletischen Flanken sowie einer extrem schnellen und im Fond um 20 Millimeter flacheren Dachlinie. Fast schon ein 911 Gran Coupé.

Der neue Panamera Turbo - die schnellste Limousine auf der Nordschleife

Zur Markteinführung kommen drei neue Biturbo-Direkteinspritzer zum Einsatz: im Panamera Turbo, im Panamera 4S und im Panamera 4S Diesel. Sie alle – erstmals auch der Diesel – sind mit permanentem Allradantrieb und einem neuen Achtgang-Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) ausgerüstet. Ein 550 PS starker V8-Benziner treibt den Panamera Turbo an, ein V6-Benziner mit 440 PS den Panamera 4S. Im Fall des Panamera 4S Diesel sorgt ein V8 mit 422 PS für kraftvollen Schub – und ein maximales Drehmoment von 850 Nm.

Für Langstreckenkomfort aber auch Bestzeiten auf der Nürburgring Nordschleife sorgt eine adaptive Luftfederung mit neuer Dreikammer-Technologie inklusive Porsche Aktive Suspension Management (elektronische Dämpferregelung PASM), die weiterentwickelte Porsche Dynamic Chassis Control Sport (PDCC Sport) inklusive Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus) und aktiver Wankstabilisierung sowie eine neue elektromechanische Lenkung.

Der integrierte Fahrwerkregler Porsche 4D-Chassis-Control analysiert und synchronisiert alle Fahrwerksysteme in Echtzeit und optimiert das Fahrverhalten des neuen Panamera. Mit der ebenfalls neuen Hinterachslenkung – adaptiert von 918 Spyder und 911 Turbo – bringt Porsche darüber hinaus die Lenkpräzision und das Handling von Sportwagen in die Klasse der Gran Turismo. Nochmals leistungsfähiger wurden zudem die Bremsen.

Der neue Panamera Turbo - die schnellste Limousine auf der Nordschleife

Innen gibt es mehr interaktive Displays eine bessere Einbindung der Smartphones und Tablets und weniger klassische Tasten und Schalter. Porsche nennt diese berührungssensitive Panels und individuell konfigurierbare Displays nun Porsche Advanced Cockpit und verspricht die analoge Welt in die digitale Gegenwart der Mobilität zu bringen. Trotzdem ist noch Raum für Passion: Als zentraler Punkt des Kombiinstruments bleibt der mittig angeordnete Drehzahlmesser analog – eine Hommage an den Porsche 356 A des Jahres 1955.

Der neue Porsche Panamera ist ab sofort bestellbar und steht ab 5. November 2016 beim Händler. Die Preise starten in Deutschland inklusive Mehrwertsteuer bei 113.027 Euro für den Panamera 4S. Der Panamera 4S Diesel kostet ab 116.954 Euro und der Panamera Turbo ab 153.011 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.