Der neue Range Rover Sport

Der neue Range Rover Sport soll schneller, agiler und fahraktiver sein als vergleichbare Offroader.

LR_Range_Rover_Sport_Dynamic_03_LowRes

Die 2005 erstmals eingeführte Baureihe entwickelte sich rasch zu einem Bestseller im Land Rover-Programm und kam bis heute auf mehr als 380 000 verkaufte Einheiten. Der Nachfolger soll das jetzt noch toppen.

LR_Range_Rover_Sport_Dynamic_09_LowRes

Zur Markteinführung wird der neue Range Rover Sport zunächst mit drei verschiedenen Motorenversionen erscheinen: ein 5,0-Liter-V8-Kompresserbenziner mit 375 kW (510 PS) sowie ein in zwei Leistungsstufen erhältlicher V6-Diesel – als 190 kW (258 PS) starker TDV6 und als SDV6 mit 215 kW (292 PS). Später sind dann noch ein Hochleistungs-SDV8-Diesel mit 4,4 Liter Hubraum und 250 kW (339 PS) und eine hocheffiziente Diesel-Hybridversion geplant.

RR_Range_Rover_Sport_BIW_Front_34_01_LowRes

Die Karosserie des neuen Range Rover Sport wirkt sehr selbstbewusst, kraftvoll und muskulös. Sie nutzt nutzt in vollem Umfang die Vorzüge des Leichtbaus, welcher vor allem in den Bereichen Karosserie und Fahrwerk eingesetzt wurde. So erhielt der Neuling als erster Vertreter seiner Klasse die Aluminium-Karosseriearchitektur, die mehr als 420 Kilogramm Gewicht spart.

LR_Range_Rover_Sport_Static_House_04_LowRes

Neben der Alukarosserie realisierten die Entwickler im neuen Range Rover Sport zahlreiche weitere Elemente, die Gewicht sparen helfen: darunter Vollaluminium-Türkonstruktionen, Armaturenbrettträger und Frontend-Montageträger aus präzise gefertigtem, leichtem Magnesiumguss oder die Heckklappe aus SMC-Kunststoff (Sheet Molding Compound – ein Faser-Kunststoff-Verbund).

LR_Range_Rover_Sport_Detail_10_LowRes

Land Rover hat dem Neuling diverse Technologie-Helfer spendiert, zum Beispiel die adaptive Fahrwerkssteuerung „Adaptive Dynamics“ oder die „Wade Sensing“-Funktion, sie ermittelt automatisch die Tiefe von Wasserdurchfahrten, wodurch die um 150 auf 850 Millimeter vergrösserte Wattiefe des Modells noch besser nutzbar wird.

LR_Range_Rover_Sport_Dynamic_04_LowRes

Der Innenraum im Range Rover ist wurde im Gegensatz zur Aussenhaut nur im Detail überarbeitet, so wurde zum Beispiel das Bedienkonzept grundsätzlich überabeitet und die Anzahl Schalter um 50 Prozent reduziert.

LR_Range_Rover_Sport_Interior_02_LowRes

Sein Debüt feiert in der neuen Baureihe ein ultramodernes, hochauflösendes 12,3-Zoll-Display für die Instrumente. Als zweite Hauptanzeige steht ein 8-Zoll-Touchscreen mit optionaler „Dual-View“-Technologie für Steuerungen und Infotainment bereit. Daneben versprechen hochmoderne Meridian-Audiosysteme mit bis zu 1700 Watt und 23 Lautsprechern exzellenten Hörgenuss auf allen Plätzen.

LR_Range_Rover_Sport_Interior_06_LowRes

Ganz neu präsentiert sich auch die Lenkung. Sie arbeitet jetzt mit elektrischer Servounterstützung und überzeugt mit einem leichteren und direkteren Lenkgefühl. Die elektrische Servolenkung erlaubt zudem die Erweiterung des Einparkassistenten um weitere praktische Funktionen, wie das automatische Manövrieren aus engen Parklücken.

LR_Range_Rover_Sport_Static_House_03_LowRes

Der Verkaufsstart des Range Rover Sport in 169 Märkten weltweit ist für das dritte Quartal 2013 vorgesehen.

LR_Range_Rover_Sport_Static_House_06_LowRes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.