Dunlop & AMG Driving Academy

Dunlop und AMG verbindet seit über 30 Jahren eine enge Zusammenarbeit im Motorsport und seit der Saison 2014/2015 ist Dunlop nun auch offizieller Reifenpartner der AMG Driving Academy. Doch was ist an der Kombination Dunlop Reifen und Mercedes-AMG Fahrzeug so besonders? Auf der Suche nach der Antwort habe ich mich zum Hockenheimring begeben und konnte an einem eintägigen Workshop von Dunlop und der AMG Driving Academy teilnehmen.

Dunlop x AMG Driving Academy

Dunlop ist offizieller Reifenpartner der AMG Driving Academy.

Angekommen am Hockenheimring, der etwas südlich von Mannheim liegt, stand da eine Flotte A 45 AMG, CLA 45 AMG, Mercedes-AMG C 63 S sowie auch einige Mercedes-AMG GT S, natürlich bereift von Dunlop. Eigentlich bereit um einzusteigen und schon am frühen Morgen ein paar schnelle Runden in den Asphalt zu brennen. Doch zuerst etwas Theorie.

Dunlop x AMG Driving Academy

Dunlop Sport Maxx Race: Strassenreifen mit Rennsport-Genen

Obwohl ich minütlich nach draussen schauen musste, um mich zu vergewissern, dass die AMGs noch da waren und ich im Kopf eigentlich schon die Ideallinie auf der Strecke verfolgte, konnte ich einen Teil meiner Eingangsfrage, was die Kombination Dunlop Reifen und Mercedes-AMG Fahrzeug ausmacht, schon im Theorie-Teil beantworten. Der Schlüssel liegt, laut Produktmanager von Dunlop, in der Entwicklung eines Reifen speziell abgestimmt für einen gewissen Sportwagen. So beginnt Dunlop etwa zwei Jahre vor der Marklancierung eines AMG-Modells mit der Ausarbeitung einer Spezifikation des Reifens.

Dunlop x AMG Driving Academy

Mercedes-Benz A 45 AMG und CLA 45 AMG fahren auf Dunlop Sport Maxx RT.

Am Beispiel vom A 45 AMG und CLA 45 AMG mit 19 Zoll-Dunlop-Sport-Maxx-RT-Bereifung wurde bei der RT-Spezifikation ein Konzept verwendet, welches eine sehr spezielle Karkasskonstruktion mit Aramidverstärkungen beinhaltet und so dem Performance orientierten Allradantrieb 4MATIC in die Karten spielt. Durch diese Änderungen konnte ein minimaler Bremsweg und ein maximales Gripniveau sowohl auf trockener als auch auf nasser Fahrbahn erreicht werden und das bei gleichzeitig sportlichem und sehr ausbalanciertem Handlingverhalten.

Dunlop x AMG Driving Academy

Auch der neue Mercedes AMG C 63 und das C 63 T-Modell werden serienmäßig mit dem Dunlop Sport Maxx RT ausgerüstet.

Kurz zusammengefasst werden also Hochleistungsreifen heute parallel zu den Hochleistungsfahrzeugen entwickelt um so die Fähigkeiten ideal aufeinander abzustimmen. Das führt dann zur „Erstausrüstungsfreigabe“. Also quasi der Empfehlung des Herstellers diesen Reifen zu nutzen, indem sie ihn auch gleich bei der Auslieferung aufziehen. Die Reifen, die Dunlop speziell für AMG-Fahrzeuge entwickelt hat, tragen auf ihrer Flanke den Namenszusatz „MO“ oder „MO1“.

Dunlop x AMG Driving Academy

Der Sport Maxx RT wird in 94 Grössen und Ausführungen von 16 bis 22 Zoll angeboten.

Genug von Theorie, ab auf die Strecke. Zuerst mit dem altbekannten A 45 AMG auf einem engen Handlingparcours warm gefahren, folgt der Umstieg auf den AMG GT S mit Dunlop Sport Maxx Race Bereifung. Der Sport Maxx Race spielt nochmals eine Liga oberhalb vom Sport Maxx RT und bietet dem Kunden den Komfort, seinen Sportwagen mit maximalem Grip auf der Rennstrecke ausfahren zu können und ohne Reifenwechsel direkt in den normalen Strassenverkehr zu wechseln.

Dunlop x AMG Driving Academy

Dunlop Sport Maxx Race: Kompromisslos sportlicher Ultra-High-Performance-Reifen

Wie sich der AMG GT S mit der eben erwähnten Bereifung auf der Rennstrecke fährt? Atemberaubend. Der Reifen schafft es, zusammen mit dem herrlich ausbalancierten Chassis und dem genialen Sperrdifferential, das Vertrauen in den 510 PS und 650 Nm starken Biturbo-V8 Runde für Runde zu vertiefen bis man am Grenzbereich kratzt oder in unserem Falle dem SLS AMG vom Instruktor am Nummernschild klebt. Kurve für Kurve, denn die Reifen können es und das Auto sowieso.

Dunlop x AMG Driving Academy

Satte 510 PS und ein maximales Drehmoment von 700 Newtonmeter stehen im C63 AMG S bereit.

Doch wie fühlt sich derselbe Motor im Mercedes-AMG C63 S in Verbindung mit den speziell auf den neuen Hochleistungssportler abgestimmten Dunlop Sport Maxx RT an? Trotz Rennstreckenerprobung auf der Nürburgring-Nordschleife und einer speziellen Mischung mit einem hohen Anteil von verschiedenen Füllstoffen, Harzen und speziellen Polymeren sind die Reifen in der Ausführung 265/35 ZR19 an der Hinterachse durch die 700 Nm oft etwas überlastet. Allerdings kann der Reifen da nicht allzu viel dafür. Viel mehr bräuchte es eine ähnliche Reifendimension wie beim AMG GT S (295/30 R20) um die Kraft mit mehr Traktion auf den Asphalt zu bringen.

Dunlop x AMG Driving Academy

Rauchwolke mit 700 Nm, keine sonderlich schwere Herausforderung im C63 AMG S.

Doch es geht beim Sport Maxx RT nicht nur um die Fähigkeiten auf der Rundstrecke, sondern auch um gute Fahreigenschaften bei trockener und nasser Fahrbahn im Alltag. Durch seine optimierte Aufstandsfläche mit vier breiten, zentralen Rillen wird die Wasserableitung aus der Lauffläche spürbar verbessert. Das Resultat sind gute Aquaplaningeigenschaften, die dafür sorgen, dass auch auf nasser Fahrbahn die Fahr- und Bremsleistungen gut auf die Strasse übertragen werden können.

Während der Dunlop Sport Maxx Race nur in 15 Dimensionen von 19 bis 21 Zoll angeboten wird, ist der Dunlop Sport Maxx RT in 94 Grössen und Ausführungen von 16 bis 22 Zoll erhätlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.