Fahrbericht: Audi A4 Allroad 2017 B9 – 3.0 TDI 272 PS

Der neue Audi A4 Allroad 2017 B9 quattro verkörpert, besonders mit der 3.0 TDI 272 PS Motorisierung ein einzigartiges Konzept: Er will hohen Fahrkomfort, dynamische Aussenmasse und Offroad-Qualitäten kombinieren.

Doch die Konkurrenz schläft nicht und neben dem Volvo V60 Cross Country wird das Konzept vom Abenteuerkombi auch im Konzern gern kopiert, so kommen bei Skoda die Scout-Modelle, bei Volkswagen die Alltrack-Modelle und bei Seat die X-Perience Modelle ebenfalls im Wanderlook daher.

Audi A4 Allroad 2017 B8 - 3.0 TDI 272 PS Quattro Ultra

Hat der A4 also einen echten Vorteil gegenüber seinen günstigeren Konzernbrüder? Absolut, denn der A4 Allroad Quattro ist vor allem mal Audi A4 und das ist sein grösster Vorteil. Perfekte Verarbeitung, beste Materialen und eine Palette an Optionen vom Virtual Cockpit über das B&O Sound System sorgen für einen deutlichen Unterschied.

Audi A4 Allroad 2017 B8 - 3.0 TDI 272 PS Quattro Ultra

Die Motorenpalette bieten zwischen 150 PS und 272 PS Leistung. Der neuentwickelte 2.0 TFSI leistet 252 PS und stemmt von 1.600 bis 4.500 Umdrehungen pro Minute 370 Nm Drehmoment. In Kombination mit der Siebengang S tronic spurtet der neue Audi A4 allroad quattro in nur 6,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 246 km/h. Der TFSI mit 252 PS ist der einzige Motor der auf den Quattro mit Ultra-Technologie setzt.

Audi A4 Allroad 2017 B8 - 3.0 TDI 272 PS Quattro Ultra

Den 2.0 TDI mit seinen 1.968 cm3 Hubraum offeriert Audi in drei Leistungsvarianten. In der ersten kommt er auf 150 PS und 320 Nm, weiter in der Palette dann ein 163 PS mit 400 Nm von 1.750 bis 2.750 Umdrehungen pro Minute und in der dritten Ausführung gibt er 190 PS ab und leistet 400 Nm von 1.750 bis 3.000 Umdrehungen pro Minute. Auch den 3.0 TDI bietet Audi in unterschiedlichen Leistungsvarianten an. In der ersten Ausführung leistet der 3.0 TDI 218 PS. Seine 400 Nm Drehmoment stehen von 1.250 bis 3.750 Umdrehungen pro Minute bereit. In der Topversion, wie von uns getestet, bietet der 3.0 TDI 272 PS und 600 Nm, letztere von 1.500 bis 3.000 Umdrehungen pro Minute. Er beschleunigt den neuen A4 allroad quattro in nur 5,5 Sekunden.

(Anklicken für die volle Bildgrösse)

Für die 2.0 TDI bietet Audi das manuelle Getriebe sowie die neue S tronic an. Die Achtstufen-tiptronic ist zum ersten Mal auch im A4 allroad quattro erhältlich. Sie ist dem 3.0 TDI 272 PS vorbehalten. Wie sich die um 34 Millimeter höhergelegte Topversion mit 272 PS fährt und warum ich mir die S tronic auch im Topmodell gewünscht hätte, erzähle ich im Video oben.

Audi A4 Allroad 2017 B8 - 3.0 TDI 272 PS Quattro Ultra

Im Innenraum gibt es feinste Materialen verbunden mit bester Verarbeitung. Typisch Audi. Das voll digitale 12,3 Zoll grosse Audi virtual cockpit ist ein Muss und arbeitet perfekt mit dem 8,3 Zoll grosse MMI-Display zusammen. Die Audi phone box bindet Mobiltelefone an die Bordantenne an und lädt sie induktiv auf. Ebenfalls bemerkenswert sind die vielen Assistenzsystem, die leider in unserem Test nicht nur positiv aufgefallen sind, doch mehr dazu oben im Video. Zu den Highlights zählt die adaptive cruise control Stop&Go inklusive Stauassistent, der Effizienzassistent, der Parkassistent, der Querverkehrassistent hinten, die Ausstiegswarnung, der Ausweichassistent und der Abbiegeassistent.

Unser Verbrauch während der Testphase lag bei 6,8 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Der Testwagenpreis liegt bei CHF 98’850, der Einstiegspreis für den A4 allroad quattro mit 272 PS liegt bei CHF 67’950. Mein Fazit zum getesteten Fahrzeug gibt es im eingebunden Video oben.

 

Unsere Bewertung

7 Motor

6 Fahrwerk

7 Getriebe

6 Dynamik / Fahrspass

6 Emotionalität

9 Innenraum

9 Bedienung

9 Sitzposition

8 Verbrauch

6 Anschaffungspreis / Aufpreisliste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.