IWC Ingenieur Automatic Carbon Performance Ceramic

IWC Ingenieur Automatic Carbon Performance Ceramic

Die neue IWC Ingenieur Automatic Carbon Performance Ceramic ist ein weiterer Meilenstein in der Korporation mit dem Mercedes AMG Petronas F1 Team und auf 1000 Exemplare limitiert.

IWC Ingenieur Automatic Carbon Performance Ceramic

Die Abstimmung eines Formel 1-Boliden ist Präzisionsarbeit auf höchstem Niveau. Die Ingenieure vom Mercedes AMG Petronas F1 Teams haben zusammen mit den Piloten während der gesamten bisherigen Saison 2014 überragende Arbeit geleistet und so in jedem der vier bisherigen Rennen sicherstellen können, dass entweder Lewis Hamilton oder Nico Rosberg am Ende auf dem Siegertreppchen jubeln konnte.

IWC Schaffhausen Lewis Hamilton Nico Rosberg

Ein grosse Hilfe dabei ist der Einsatz von Carbon. Carbon ist doppelt so fest wie Stahl, aber fünfmal leichter. IWC Schaffhausen hat dieses Material nun für sich entdeckt und ihn in den Bau von Uhrengehäusen einfliessen lassen. Die neue IWC Ingenieur Automatic Carbon Performance Ceramic präsentiert sich zusätzlich auch mit hochglänzender Keramiklünette und einem Kautschuk-Armband mit Kalbslederinlay.

IWC Ingenieur Automatic Carbon Performance Ceramic

Das Uhrenarmband ist mit einem grünen Faden vernäht, was eine Anspielung auf die Streifen der „Intermediate“ F1-Reifen für nasse Fahrbahnen ist. Im Inneren der Uhr trifft man auf das Manufakturwerk Kaliber 80110, welches dank eines integrierten Schockabsorbersystems extremen Beschleunigungen ebenso wie Bremsmanövern und starken Vibrationen stand hält und so absolut rennstreckentauglich ist. Dazu passend besitzt die Schwungmasse die Form eines Motorkolben aus einem F1-Rennwagen. Die Ingenieur Automatic Carbon Performance Ceramic ist limitiert auf 1000 Exemplare.

Mehr Informationen zur neuen IWC Ingenieur Automatic Carbon Performance Ceramic (Ref. IW322404) gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.