Kurztest: BMW M4 GTS

Es gibt Tage, die vergisst man nicht mehr so schnell. Sie sind tief in den Erinnerungen verankert. Der Grund für diesen speziellen Tag heisst BMW M4 GTS.
Doch beginnen wir von vorne.

BMW M4 GTS

Unbewusst oder bewusst, ich weiss es nicht, hat BMW mir mit dieser Einladung ein schönes Geburtstagsgeschenk für den Tag nach meinem Geburtstag beschert. Abgesperrte Strecke, M2, M3, M6 Coupé, X6 M und als Sahnehäubchen den M4 GTS. Nichts wie hin! Da wir über den M2 und den M3 schon berichtet haben, fiel mein Fokus schnell auf den M4 GTS.

M4 GTS Kurztest

3,8 Sekunden von 0 auf 100, ein Leistungsgewicht von drei Kilogramm pro PS und eine Nordschleifen-Zeit von weniger als 7:28 Minuten. Drei Gründe dieses Auto zu lieben. Doch wie wir nach einigen Jahren an Autotests gelernt haben, täuschen Fakten oft über den effektiven Fahreindruck hinweg. Ob es auch beim M4 GTS so sein wird?

M4 GTS Kurztest

Gönnen wir uns eine Testfahrt um das herauszufinden. Rein in die Carbon-Schalensitze, Motor an und die Titan-Auspuffanlage schreit uns an: „Fahr los. Wir sind nicht zum Spass hier.“ Im Spiegel der Überrollbügel in Acid Orange, direkt hinter den Sitzen ein Feuerlöscher. Dieser BMW ist der letzte echte Motorsport-BMW auf unseren Strassen.

M4 GTS Kurztest

Fahren wir los. Er ist bretthart, lenkt ultra-direkt ein, brutal schnell und brüllt dabei richtig böse den Fahrer und seine Mitmenschen an. Fahrwerk, Frontsplitter und Heckflügel sind manuell einstellbar. Der Motor profitiert von einer schönen Leistungskur auf 500 PS (bisher 431 PS) und das maximale Drehmoment klettert von 550 auf 600 Newtonmeter. Erreicht wird das durch die wiederentdeckte Wassereinspritzung. Wie das genau funktioniert, erkläre ich euch im oben eingebundenen Video.

M4 GTS Kurztest

Eine weitere Premiere sind die neuen Rückleuchten mit OLED-Technik. Diese so genannten organischen Leuchtdioden sind dünner und strahlen flächiger als konventionelle LED und ergeben damit ein noch technokratischeres Bild. Passend zum M4 GTS sind diese am Heck angebracht, von vorne wird man ihn nur selten sehen.

M4 GTS Kurztest

Die limitierte Stückzahl von 700 Exemplaren, war nur wenige Wochen nach der Vorstellung vergriffen. Eigentlich sehr schade, denn der M4 GTS versprüht ein Fahrgefühl, wie ich es noch nie bei einem Fahrzeug aus Bayern gespürt habe. Er lässt in Sachen Performance, Purismus und Fahrgefühl alle anderen M-Modelle weit hinter sich. Um ehrlich zu sein, reiht er sich in meiner persönlichen Top 3 direkt zwischen Porsche 997 GT3 und Porsche Cayman GT4 auf Platz 2 ein. Hoffen wir, dass das Gerücht über einen M2 GTS stimmt…

Technische Daten - BMW M4 GTS

Motor
Anzahl Zylinder6 Zylinder
Hubraum2979 ccm3
Leistung PS/kW500 PS / 368 kW bei 6‘250 1/min
Maximales Drehmoment600 Nm zwischen 4000 – 5500 1/min
0 – 100 km/h3,8 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit305 km/h
Leergewicht (Hersteller)1’510 kg
Getriebe7-Gang Doppelkupplungs getriebe
Fahrwerk
FelgenSternspeiche 666 M 19-Zoll (vorne) / 20-Zoll (hinten) Leichtmetallfelge
Bereifung vorneMichelin Pilot Sport Cup 2 265/35 R19 98Y
Bereifung hintenMichelin Pilot Sport Cup 2 285/30 R20 99Y
Bremsen
Serienmässig Karbon-Keramik Bremsen
Bremsscheiben durchmesser vorne380 Millimeter
Bremsscheiben durchmesser hinten380 Millimeter
Bremszangen Bauart vorne6-Kolben-Festsattel
Bremszangen Bauart hinten4-Kolben-Festsattel

Unsere Bewertung

10 Motor

10 Fahrwerk

10 Getriebe

10 Dynamik / Fahrspass

10 Emotionalität

10 Innenraum

10 Bedienung

10 Sitzposition

8 Verbrauch

7 Anschaffungspreis / Aufpreisliste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.