Maxime Martin: Erster DTM-Sieg in Moskau

Maxime Martin: Erster DTM-Sieg in Moskau

Der DTM-Neuling Maxime Martin konnte bei strahlendem Sonnenschein auf dem Moskau Raceway seinen ersten DTM-Sieg bejubeln. Der Belgier war von der Pole-Position aus ins Rennen gegangen und feierte nach 46 Runden einen ungefährdeten Start-Ziel-Erfolg. Da das Safety-Car zweimal zum Einsatz kam, ging der fünfte DTM-Lauf nicht über die volle Distanz von 48 Umläufen, sondern wurde nach der maximalen Renndauer von 75 Minuten beendet.

Maxime Martin: Erster DTM-Sieg in Moskau

Martin in seinem BMW M4 DTM startete mit Hankooks superschnellem Optionsreifen Ventus Race Plus und kontrollierte das Feld von Beginn an. Im zweiten Rennabschnitt fuhr er mit dem Standard-Slick Ventus Race nach einer abgeklärten Leistung als Erster über die Ziellinie. Sein BMW-Kollege Bruno Spengler, mit der gleichen Reifentaktik von Platz zwei aus gestartet, hatte nie eine Chance gegen den jungen Belgier.

Mattias Ekström schob sich nach einem gekonnten Überholmanöver kurz vor Schluss noch auf den dritten Platz vor und war damit bester Audi-Fahrer. Marco Wittmann (BMW) baute als Vierter seine Führung in der Gesamtwertung auf 20 Punkte vor dem Schweden Ekström aus.

Maxime Martin: Erster DTM-Sieg in Moskau

Der aktuelle DTM-Champion Mike Rockenfeller erwischte einen rabenschwarzen Tag. Der Audi-Pilot rammte in Runde 27 seinen Markenkollegen Adrien Tambay und schied zusammen mit dem Franzosen aus. Bester Mercedes-Benz-Fahrer war Christian Vietoris auf Rang sieben.

Maxime Martin: Erster DTM-Sieg in Moskau

Die „Herbstmeisterschaft“ in der populärsten internationalen Tourenwagenserie geht also an Marco Wittmann, aber es bleibt spannend für die zweite Hälfte der DTM-Saison 2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.