McLaren P1 GTR

McLaren P1 GTR

Der neue McLaren P1 GTR kümmert sich, im Gegensatz zum Serien-P1, nicht um Einschränkungen wie eine Strassenzulassung und kann sich so ganz darauf fokussieren, seine 1000 PS für die Rennstrecke fit zu machen.

McLaren P1 GTR 2015

1000 PS und fit für die Rennstrecke

Kaufen kann man einen McLaren P1 GTR nur, wenn man schon einen normalen P1 besitzt, denn zum P1 GTR dazu kommt ein ganzes Package mit Simulator- und Fitnesstrainings durch das McLaren Special Operations (MSO) Team, die den Fahrer für die exklusiven McLaren P1 GTR Trackdays von McLaren fit machen sollen.

McLaren P1 GTR 2015

Der McLaren P1 GTR bei einem Hitzetest auf der Rennstrecke

Um auf der Rennstrecke so richtig zu rocken, hat McLaren den P1 GTR ordentlich verändert: Ein F1-Heckflügel mit DRS-System und weitere Aerodynamik-Änderungen sorgen für mehr Anpressdruck, die vordere Spurbreite wurde um 80 Millimeter verbreitert, ein Air Jack System kann den Wagen im GT3-Style aufbocken, Pirelli-Slicks und die Erhöhung der Leistung vom 3,8-Liter-Biturbo-V8 und Hybridsystem auf 1’000 PS.

McLaren P1 GTR 2015

Einen gern gesehenen Gast in Boxengassen: P1 GTR

Innen sieht man eigentlich nur Carbon. Alles was man für eine schnelle Runde nicht braucht (ausser die Klimaanlage) wurde entfernt um Gewicht zu sparen. Das MonoCage Chassis, natürlich auch aus Carbon, wiegt nur noch 90 kg inklusive Carbon-Dach, Carbon-Lufteinlass im Dach, Carbon-Motorlufteinlass und der Batterie (nicht aus Carbon).

McLaren P1 GTR 2015

Carbon soweit das Auge reicht

Das Highlight ist das neu-entwickelte Lenkrad, welches mit dem Vorbild vom F1-Lenkrad so konzipiert wurde, dass alle Bedienelemente leicht zugänglich und benutzerfreundlich angeordnet sind. Dies ermöglicht es dem Fahrer, das Setup und die Eigenschaften des Autos, während dem Fahren anzupassen, ohne dabei die Hände vom Lenkrad zu nehmen.

McLaren P1 GTR 2015

Die Klimaanlage ist das einzige Komfort-Feature

Die Sitze sind auch aus Carbon, werden speziell für jeden Fahrer eingestellt und direkt auf das Chassis montiert um Gewicht zu sparen, da man so auf zusätzliche Halterungen verzichten kann. Um die Fahrer vor ihren hochkochenden Gemütern zu schützen, ist die Klimaanlage weiterhin an Bord.

McLaren P1 GTR 2015

Letzte Feinabstimmungen bevor es wieder auf die Strecke geht

Wer nun interessiert ist, schon einen P1 in der Garage hat und noch 3,1 Mio. Franken übrig hat, sei es herzlichst empfohlen seinen McLaren-Händler nach dem McLaren P1 GTR zu fragen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.