Mercedes-Benz Magic Body Control

Das Mercedes-Benz Magic Body Control System kann Bodenwellen im Voraus erkennen. Dazu gibt es jetzt eine sehr witzige TV-Werbung, welche die Funktionsweise an einem Huhn bildlich darstellt. Die passende Musik dazu liefert Diana Ross mit Upside Down.

Wenn die neue Mercedes-Benz S-Klasse mit dem „Road Surface Scan“ eine Bodenwelle oder Unebenheit entdeckt, bereitet „Magic Body Control“ das Fahrwerk blitzschnell auf die neue Situation vor. Als „Augen“ nutzt „Road Surface Scan“ eine Stereokamera hinter der Frontscheibe. Diese blickt bis zu 15 Meter nach vorne und liefert ein präzises Bild von der Fahrbahn. Aus den Bildern der Kamera und aus den Informationen über den Fahrzustand errechnet das Steuergerät die beste Strategie um die Bodenwellen zu überwinden. Mercedes-Benz „Magic Body Control“ ist für alle S-Klassen ab der 8-Zylinder Motorisierung optional erhältlich.

Und weil Mercedes-Benz wohl nette Namen für all seine Assistenzsysteme hat, basiert „Magic Body Control“ auf dem „Active Body Control“ Fahrwerk. Die vier Federbeine sind also mit Hydraulikzylindern ausgestattet, um die Kraft in jedem Federbein individuell einzustellen. So können Hub- und Wankbewegungen der Karosserie fast vollständig kompensiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.