Porsche LMP1-Prototyp

Porsche LMP1-Prototyp

Der neue Porsche LMP1-Prototyp, der bei den 24 Stunden von Le Mans an den Start gehen wird und ab 2014 in der Sportwagen-Weltmeisterschaft World Endurance Championship (WEC) mitfährt, hat heute auf der Porsche-Teststrecke in Weissach erfolgreich seinen ersten Rollout absolviert.

Fritz Enzinger, Wolfgang Hatz, Matthias Müller

Fritz Enzinger Leiter LMP1, Wolfgang Hatz Vorstand für Forschung und Entwicklung der Porsche AG und Matthias Müller Vorsitzender des Vorstands der Porsche AG

Seit der Entscheidung Mitte 2011, als Werk mit einem LMP1-Renner in den Spitzensport zurückzukehren, ist das Porsche Motorsportzentrum in Weissach deutlich gewachsen. Unterdessen arbeiten 200 Mitarbeiter am neuen LMP1 für die Saison 2014.

Porsche LMP1-Prototyp

Tiimo Bernhard und Romain Dumas sind die beiden Stammfahrer des LMP1-Projekts und werden den Grossteil der Testfahrten auf verschiedenen internationalen Rennstrecken absolvieren.

Matthias Müller, Vorsitzender des Vorstands der Porsche AG, verspricht, dass auch die Kunden von der Entwicklung des LMP1 profitieren werden: „Die Ingenieure konnten bei der Konstruktion des neuen LMP1-Autos, das hier heute zum ersten Mal in Weissach gefahren ist, mit einem weissen Blatt Papier beginnen und so im Rahmen des technischen Reglements viele neuen Technologien anwenden, die in Zukunft auch den Kunden unserer Serienautomobile zugutekommen werden. Schliesslich steckt in jedem Porsche ein Rennwagen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.