Schweizer Versicherungsschutz Touristenfahrten Nürburgring

nordschleife

Der Schweizer Versicherungsschutz bei Touristenfahrten z.B. auf der Nürburgring Nordschleife weicht sehr stark vom deutschen Versicherungsschutz ab und sorgt so oft für Verwirrung bei Touristenfahrern aus der Schweiz.

Da mich das Thema Touristenfahrten Nürburgring selber interessiert und in einschlägigen Foren niemand den Durchblick hat, habe ich die grössten Schweizer Autoversicherungen angefragt und gebeten, mir ihre Sachlage zur Deckung der Touristenfahrten auf der Nürburgring Nordschleife (BTG) zu geben. Die Original-Antworten von AXA Winterthur, Helvetia, Baloise (Basler Versicherungen), Vaudoise, smile.direct, Generali, Zurich und Mobiliar sind weiter unten einkopiert.

Kurz gesagt habe ich von jeder Versicherung, mit Ausnahme von Zurich, die keine Kapazitäten frei hatte, sich meiner Anfrage anzunehmen (wie peinlich), negativen Bescheid bekommen. Der Hauptgrund warum Versicherungen aus der Schweiz keine Deckung auf Touristenfahrten bieten ist, dass die Nordschleife unzweifelhaft als  Rennstrecke bezeichnet wird, da selbst auf deren Website steht: „Die Nordschleife ist zwar eine Rennstrecke, aber es gelten die normalen in StVO und StVZO enthaltenen, Verkehrsregeln wie z. B. das Rechtsfahrgebot.“ und durch den Begriff „Rennstrecke“ Versicherungen eine Deckung per-se ausschliessen.

Allen die sich trotzdem auf die „Grüne Hölle“, die schönste und zugleich gefährlichste Rennstrecke der Welt, wagen und die Versicherung im Schadensfall einklagen würden, sei empfohlen eine Rechtsschutzversicherung bei einer anderen Versicherungsgesellschaft abzuschliessen, als man seine (Voll-)Kaskoversicherung hat, da sonst ein Interessenkonflikt der Versicherung besteht und man nicht auf seine Rechtsschutzversicherung zurückgreifen kann.

Alles in Allem finde ich es unmöglich, dass unsere Versicherungen, trotz einer Prämie die oft das Mehrfache im Vergleich zu einer vergleichbaren Autoversicherung in Deutschland kostet, sich zu schön sind, dieses Risiko zu tragen. Man kann nur hoffen, dass in Zukunft auch in der Schweiz das Verständnis für Rennstrecken und deren Besucher steigt.

AXA Winterthur:
„Guten Tag Herr Ringli
Hier die Antwort aus dem Fachbereich:
Vollkaskoversicherung: In unseren Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) sind Vollkaskoschäden grundsätzlich von der Deckung ausgeschlossen, wenn sie sich auf einer Rennstrecke ereignen; dies unbesehen, ob sich der Vollkaskoschadenfall anlässlich eines Rennens ereignet oder nicht. Versichert sind einzig von unserer Gesellschaft anerkannte Weiterbildungskurse auf Rennstrecken, die in der Schweiz stattfinden. Die Nordschleife des Nürburgringes gilt im Übrigen unzweifelhaft als Rennstrecke.
Motorfahrzeughaftpflichtversicherung: Wenn sich ein Schadenfall während eines Rennes im Sinne des schweizerischen Strassenverkehrsgesetzes (SVG) Art. 72 ereignet, so besteht kein Versicherungsschutz. In diesem Fall obliegt es dem Veranstalter für entsprechenden Versicherungsschutz zu sorgen. Handelt es sich nicht um ein Rennen im vorgenannten Sinne, so ist ein Versicherungsschutz grundsätzlich möglich. Die Deckung wird letztlich im konkreten Einzelfall geprüft werden müssen.
Zum Versicherungsschutz deutscher Versicherungen: Wir wissen von einem neuen Urteil eines deutschen Oberlandesgerichts, in dem dieses die Deckungsablehnung eines deutschen Vollkaskoversicherers für die Nürnburgring-Nordschleife bestätigt hat.
Melden Sie sich, wenn Sie weitere Fragen haben…
Beste Grüsse
Gaetano Mecenero“

Helvetia:
„Sehr geehrter Herr Ringli
Vielen Dank für Ihre Nachricht.
Gemäss unseren allgemeinen Versicherungsbedingungen sind Fahrten auf Rennstrecken, Rundkursen oder sonstigen Verkehrsflächen, die dem Motorsport dienen, grundsätzlich nicht versichert und zwar unabhängig der Art der Veranstaltung.
Dies gilt insbesondere für alle Veranstaltungen im Ausland, also auch für alle sogenannten Fahrtrainings oder Fahrsicherheitstrainings sowie übrigen Fahrten auf dem Rennsport dienenden Verkehrsflächen. Entsprechend gilt diese Deckungseinschränkung auch für die erwähnten Touristenfahrten auf der Nürnburgring Nordschleife, unabhängig davon, welche Rechtsordnung zur Anwendung kommt.
Ob man für konkrete Einzelfahrten Deckung gewähren würde, müsste man im Einzelfall prüfen.
Grüsse vom
Helvetia Social Media Team und viel Erfolg beim Schreiben Ihres Blogartikels.
[nht]“

Basler / Baloise:
„Sehr geehrter Herr Ringli

Hier besteht bei der Basler Versicherung keine Deckung im Rahmen der normalen Motorfahrzeug-Versicherung, vgl. Auszug aus unserer VB:
Baloise Nordschleife

Ich hoffe, diese Angaben helfen Ihnen weiter.
Freundliche Grüsse
Amos Winteler“

Vaudoise:
„Guten Tag
Hier finden Sie unsere Antwort:
Die Vaudoise gewährt keine Deckung bei Teilnahme an Rennen, Rallyes und ähnlichen Veranstaltungen, ebenso während Trainingsfahrten oder Fahrkursen (einschliesslich Fortbildungskurs) auf einem Parcours/Rennstrecke. Schäden die im gesetzlichen Rahmen des obligatorischen Fahrunterrichts eintreten, sind jedoch gedeckt. Die Nordschleife des Nürburgrings betrachten wir nicht als öffentliche Strasse (ist nur an bestimmten Tagen geöffnet, es muss ein Ticket gelöst werden etc.). Somit besteht auch da keine Deckung.
Ich stehe ihnen zur Verfügung
Beste Grüsse
Marc Bachmann“

smile.direct:
„Sehr geehrter Herr Ringli
Besten Dank für Ihre Anfrage.
Gemäss unseren AVB’s MOT 7.2 Art. 27 sind solche Fahrten nicht versichert:
Motorsport
Kein Versicherungsschutz besteht bei der Teilnahme an Rennen, Rallyes und ähnlichen Wettfahrten, bei sämtlichen Fahrten auf Renn- oder Trainingsstrecken sowie bei Sportfahrlehrgängen.
Es besteht jedoch Versicherungsschutz in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein, wenn der Veranstalter die gesetzlich vorgeschriebene Versicherung nicht abgeschlossen hat.
Im Ausland besteht Versicherungsschutz, wenn der Anspruch des Geschädigten unter schweizerisches bzw. liechtensteinisches Recht fällt.
Bei Fragen oder Unklarheiten stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Freundliche Grüsse
Ihre smile.direct“

Generali
„Hallo Andreas
Heute kann ich Dir endlich die noch ausstehende Antwort auf Deine Frage liefern: Unser Rechtsdienst Leistungen hat die Sachlage eingehend geprüft und bestätigt, dass wir für Touristenfahrten auf dem Nürburgring aufgrund unserer AVB keine Deckung – weder in der Haftpflicht noch in der Kasko – gewähren.

Herzliche Grüsse
Eva
Team Socialmedia Generali“

Zurich
„Lieber Andreas, Wir danken dir für deine Geduld. Leider hat unser Team, welchem wir deine Nachricht weitergeleitet haben, zur Zeit keine Kapazitäten frei, um deine Anfrage zu bearbeiten. Wir möchten uns dafür entschuldigen und danken dir für dein Interesse. Dein Zurich Schweiz Facebook-Team“

Mobiliar
„Guten Tag Herr Ringli
Besten Dank für Ihre Frage, die Sie auf unserer Facebookseite gestellt haben. Unsere Praxis sieht wie folgt aus:
Grundsätzlich sind Ansprüche aus Unfällen bei der Teilnahme an Rennen, Rallyes und ähnlichen Wettfahrten nicht versichert. Ferner entfällt der Versicherungsschutz bei Fahrten auf Rennstrecken, Trainingsgeländen, Rundkursen sowie bei allen Wettbewerben im Gelände.
Ausbildungsveranstaltungen, die ausschliesslich der Sicherheit im ordentlichen Strassenverkehr dienen, sehen wir jedoch als versicherungswürdig an. Aus diesem Grund sind Fahrten bei Trainings, Veranstaltungen und Fahrsicherheitsausbildungen, ungeachtet der vorgenannten Örtlichkeiten versichert, wenn sie
–       ausschliesslich der Sicherheit im ordentlichen Strassenverkehr dienen,
–       keinen Renncharakter haben,
–       ohne Zeitmessung erfolgen und
–       von Instruktoren geleitet sowie beaufsichtigt werden.
Nicht versichert sind generell Schäden, die sich während dem freien Fahren ereignen. Aus diesem Grund sind die Touristenfahrten auf dem Nürburgring Nordschleife nicht versichert. Diese dienen nicht ausschliesslich der Sicherheit im ordentlichen Strassenverkehr.
Schadenersatzansprüche von geschädigten Dritten sind über die Motorfahrzeug-Haftpflichtversicherung geschützt. Wir werden unsere Leistungen aber vollumfänglich vom Motorfahrzeughalter oder dem verantwortlichen Lenker zurückfordern.“

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.