Zwei BMW Z4 GT3 in den Top-10 beim 24h Nürburgring 2014

BMW Motorsport heisst für mich BMW Z4 GT3. So waren meine Sympathien auch beim 24h Nürburgring 2014 bei den BMW Sports Trophy Teams Schubert, Marc VDS und Walkenhorst. 

BMW Z4 GT3 - 24h Nürburgring 2014

Leider hatten die Teams jedoch mehr Pech als Glück und so reichte es, trotz starker Vorstellungen und zwischenzeitlicher Führung, bei der 42. Auflage des Langstreckenklassikers vor insgesamt 205.000 Zuschauern nicht zu einem Podestplatz. Das BMW Sports Trophy Team Schubert kämpfte im BMW Z4 GT3 mit der Startnummer 20 bis zwei Stunden vor Schluss in einem faszinierenden Dreikampf mit einem Audi und einem Mercedes um den Sieg. Dann fielen Claudia Hürtgen (DE), Dominik Baumann (AT), Jens Klingmann (DE) und DTM-Pilot Martin Tomczyk (DE) jedoch wegen einer verbogenen Spurstange, die bei einem längeren Reparaturstopp gewechselt werden musste zurück und sahen nach 157 Runden schliesslich als Sechste die Zielflagge. Einen hervorragenden achten Platz in der Gesamtwertung fuhren Ferdinand Stuck (DE), Max Sandritter (DE), Christopher Brück (DE) und Dennis Rostek (DE) für das Team Walkenhorst Motorsport im BMW Z4 GT3 mit der Nummer 28 ein.

BMW Z4 GT3 - 24h Nürburgring 2014

„Das war einmal mehr ein dramatisches 24-Stunden-Rennen hier auf der Nürburgring-Nordschleife.“ – BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt

Für die weiteren BMW Z4 GT3 in Reihen der BMW Sports Trophy Teams Schubert und Marc VDS endete das Rennen bereits vorzeitig. Nach vier Stunden schied das Fahrzeug mit der Startnummer 19 vom BMW Sports Trophy Team Schubert in Folge eines Aufhängungsschadens aus. Die beiden BMW Z4 GT3 vom BMW Sports Trophy Team Marc VDS mussten das Rennen in der Nacht auf aussichtsreichen Positionen nach Unfällen vorzeitig beenden. Sowohl BMW DTM-Pilot Marco Wittmann (DE) als auch Bas Leinders (BE) waren in Kollisionen verwickelt. Ihre Fahrzeuge wurden dabei zu stark beschädigt, um das Rennen fortsetzen zu können.

Die BMW Z4 GT3 der BMW Sports Trophy Teams waren für die 24 Stunden auf dem Nürburgring mit der BMW Laserlight Technologie ausgerüstet. BMW Motorsport hatte mit dem ersten Renneinsatz dieser Innovation beim Qualifikationsrennen für den Eifel-Marathon im April für eine Weltpremiere gesorgt.

BMW Z4 GT3 - 24h Nürburgring 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.