fbpx

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Die Modellpolitik von Mercedes-AMG ist verwirrend. Unser Testwagen heisst mit vollem Namen Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+ und reiht sich als Topversion in die CLS Klasse ein. Der ehemalige CLS 63 wurde zum Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé, welches es als GT 43, GT 53 und aber auch als GT 63 S gibt. Verwirrung pur? Absolut.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Genug der Erklärungen, starten wir unsere Testfahrt. Startknopf betätigt, erwacht der CLS sanft und vibrationslos zum Leben. An Bord ist ein «EQ Boost» Startergenerator, der Anlasser und Lichtmaschine in einem leistungsfähigen Elektromotor vereint. Kurzes Schütteln beim Anlassen ist also Geschichte.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Haben wir hier also einen Hybrid-AMG? Absolut, aber nennen wir es Mildhybrid. Der Startergenerator ist ein zentraler Bestandteil des 48-Volt-Netzes und wird nicht nur als elektrischer Generator genutzt, sondern übernimmt auch Hybridfunktionen. Dazu zählt ein Elektroboost mit bis zu 16 kW Leistung und 250 Newtonmetern Drehmoment, Rekuperieren, Segeln und das sanfte Wiederanlaufen des Motors bei der Start‑Stopp-Funktion.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Nun, wie fährt sich das? Der CLS schiebt zwar schnell und sportlich an, verliert sich aber oft irgendwo in den Gefilden der 9-Gang-Automatik. Will man zudem von Hand über die Schaltwippen eingreifen, spürt man, dass der CLS 53 zwar in allen Lebenslagen ebenmässig anschiebt, aber den «Sweetspot» sucht man leider vergebens. In Zahlen heisst das: 435 PS bei 6100/min, ein maximales Drehmoment von 520 Nm bei 1800-5800/min und 4,5 s von 0-100 km/h.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Gefallen haben uns die Bremsen mit innenbelüfteten Verbundbremsscheiben. Sie verzögern das Fahrzeug für sein Gewicht und die Grösse erstaunlich gut. Auch die Auspuffanlage gibt sich Mühe. Trotzdem würde im Schlusszeugnis nicht mehr als ein «war stets bemüht» stehen. Charakter fehlt ihr nämlich komplett.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Im CLS kommt ein vollvariabler Allradantrieb mit dem Namen «AMG Performance 4MATIC+» zum Einsatz. Im sportlichsten Fahrmodus «Sport+» spürt man zwar die Arbeit der Hinterachse, aber Powerslides oder zumindest ein «kurz-vorm-Powerslide-Gefühl» ist auch hier nicht vorhanden. Der Fahrmodus «Race» ist wohl dem AMG GT 4-Türer vorbehalten.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Runterschalten, die erste Kurvenkombination kommt. Die Lenkung ist in den Sportmodi etwas schwammig um die Mittellage und vermittelt nicht genug Präzision beim sportlichen Einlenken. Ist erst mal der richtige Winkel gefunden, geht es dann passabel um die Kurve.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Passabel? Ja, denn der CLS 53 kommt auf knapp zwei Tonnen Gewicht, durch u.A. die Mildhybrid-Technologie und dem Allradantrieb. Das Luftfahrwerk «AMG RIDE CONTROL+» schmückt sich im Pressetext mit einer Technologie, die ähnlich wie das PDCC bei Porsche aktiv Wankbewegungen unterdrücken sollte.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Nun, wir haben das in allen Fahrmodi mit den verschiedensten Kurven getestet, der CLS nickt und wankt wie es ihm gefällt. Zudem ist die Spreizung der Kennlinien des Luftfahrwerks deutlich zu schmal. Der Unterschied zwischen «Comfort» und «Sport+» ist marginal. Auch bei «Comfort» ist der CLS weit härter als erwartet und überträgt Unebenheiten direkt in das Rückenmark der Passagiere. Enttäuschend im Vergleich zu seiner Konkurrenz.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Ernüchterung macht sich breit. Zeit für einen Aussencheck. Optik ist bekanntermassen eine sehr subjektive Wahrnehmung. Nun, mir gefällt die neue Front mit den verschärften Details und dem leichten Überbiss, der an einen Haifisch erinnert.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Die Seitenlinie besteht aus der ausgeprägten Schulterlinie mit fliessendem Übergang in das flache Heck. Hinten erkennt man den 53er an seinen runden Doppelendrohrblenden in Chrom. Die Heckpartie mit den neuen Heckleuchten ist mir im Vergleich zum Vorgänger etwas zu minimalistisch und etwas zu weich gezeichnet.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Innen gefällt das serienmässige AMG Performance Lenkrad, der grossflächige Einsatz von Carbon und die an Flugzeugturbinen erinnernden Lüftungsdüsen. Die Sitze mit roter Kontrastnaht und roten Sicherheitsgurten sind weitere nette Details. Die Verarbeitung und die Materialwahl sind erstklassig.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Im volldigitalen Cockpit kann der Fahrer die Inhalte nach Bedarf und Fahrsituation frei konfigurieren. Gesteuert werden die Displays über die Bedieneinheit auf der Mittelkonsole oder die beiden Touch-Schaltflächen am Lenkrad.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Das System braucht zwar einige Zeit an Angewöhnung, ist dann aber erstaunlich intuitiv zu bedienen. Für den Tacho lassen sich je nach Stimmung verschiedene Stile aufrufen. Von einem mittigen zentralen Tacho, bis zu zwei kleineren virtuellen Tacho-Anzeigen lassen sich die Einstellungen variieren.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Weil das Thema Fahrdynamik so schnell und enttäuschend abgehandelt war, kümmern wir uns lieber noch um die Details, die den CLS 53 AMG Entwicklern wohl wichtiger waren.

Vorneweg: Die Ambientebeleuchtung gibt es mit 64 verschiedenen Farben, zehn Farbwelten sowie zwei verschiedenen Begrüssungseffekten. Weiter gibt es über die «ENERGIZING Komfortsteuerung» verschiedene Stimmungen im Auto.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Es lassen sich z.B. «Frische», «Wärme» oder «Vitalität» anwählen, was dann Funktionen der Klimaanlage (einschliesslich Beduftung) und der Sitze (Heizung), der Flächen- und Lenkradheizung sowie Licht- und Musikstimmungen beeinflusst.
Der CLS 53 4MATIC+ hat auch einige Fahrassistenz-System an Bord. Einige davon serienmässig, andere optional.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Der aktive Abstands-Assistent «DISTRONIC» und der aktive Lenk-Assistent unterstützen den Fahrer beim Abstandhalten und Lenken. Im Vergleich zur Konkurrenz überraschend gut: Die Geschwindigkeit wird nun in Kurven oder vor Kreisverkehren und Kreuzungen automatisch angepasst. Ebenfalls an Bord ein aktiver Spurwechsel-Assistent. Zusätzlich beinhaltet das Fahrassistenz-Paket Plus das System «PRE-SAFE Impuls Seite». Dieses System kann die vorderen Insassen mit einem seitlichen Impuls auf einen Seitenaufprall vorbereiten und das Verletzungsrisiko reduzieren.

Fahrbericht: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+

Was bleibt also? Ein schneller aber nicht charakterstarker AMG. Das Fahrwerk ist deutlich zu hart, die Wanktendenzen zu stark und die Lenkung zu gefühlslos. Dafür punktet der Innenraum mit fantastischer Verarbeitung und guter Bedienung.
Für mich ist der CLS 53 AMG eine vertane Chance. Neben dem AMG GT 4-Türer, der wesentlich härter und sportlicher sein möchte, hätte man den CLS weicher und entspannter abstimmen sollen. Warum nun aber neben dem AMG GT 63 S auch noch 53 und 43er Modelle ins GT 4-Türer Portfolio nachgeschoben werden, ist völlig unverständlich.

Irgendwie vermisse ich die Zeit der klaren Modellpolitik bei AMG unter Mario Spitzner. Heute scheint die Strategie irgendwie verzweifelt. AMG produziert möglichst viele verschiedene Modelle, die schon nach wenigen Monaten wieder mit satten Rabatten aus den Showrooms geschleudert werden müssen, weil bereits eine neue Generation (43er 53er, 63er etc.) ansteht. Ich warte nur auf eine AMG Version der X-Klasse…

Der Verbrauch in unserer Testperiode lag bei 11,2 Liter auf 100 km. Das ist eine Mischung zwischen sportlich gefahrenen Etappen und entspannten Alltagsfahrten. Den Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+ gibt es ab CHF 116’500, unser Testwagen kommt mit optionalem Zubehör auf einen Listenpreis von CHF 146’021.

Der OneMoreLap-Konfigurationstipp zur Optik:
Selenitgrau metallic, 20″ AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design, AMG Night-Paket Exterieur, AMG Carbon-Paket Exterieur II, Wärmedämmend dunkel getöntes Glas

Schreibe eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schliessen
Impressum & Datenschutzerklärung | Partner von: RINGLI.media © 2018. Alle Rechte vorbehalten.
Schliessen